Über das Scheitern der Geißbock-Versteigerung zum 1. Mai in Hagenbach

Am 1. Mai 2008 sollte erstmals ein Geißbock versteigert werden. Stadtbürgermeister F. X. Scherrer schwebte es hierbei vor, den Erlös der Jugendförderung des Sportvereins Hagenbach zugute kommen zu lassen.

Erst kurz vor der Versteigerung erhielt Stadtbürgermeister F. X. Scherrer eine Nachricht durch den Tierschutzbund Pfalz, in der es hieß, dass eine Versteigerung aufgrund tierschutzrechtlicher Bestimmungen nicht ohne Weiters möglich sei. Zudem wurde dem Stadtbürgermeister eine Strafanzeige in Aussicht gestellt, falls die Versteigerung dennoch stattfinden sollte.

Verständlicherweise wurde daraufhin die Versteigerung nicht wie geplant durchgeführt.

Mehr zu diesem Thema im Forum: Geißbock-Versteigerung zum 1. Mai in Hagenbach

Kommentar schreiben

0 Kommentare.

Kommentar schreiben


Hinweis - Du kannst dies benutzenHTML tags and attributes:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*