Seniorenfahrt zur Marktgemeinde Wiesentheid

Die Stadt Hagenbach hat eingeladen zu einer Seniorenfahrt nach Wiesentheid. Viele haben das Angebot angenommen und sind mitgefahren. Pünktlich um 10.00 Uhr trafen wir in der Abtei Münster Schwarzach ein wo wir von einem Benediktinerpater empfangen wurden und anschließend einen hochinteressanten Vortrag über das Leben in der Abtei erfahren haben. Nach Besichtigung der Abteikirche wurde das Frühstück bzw. das Mittagessen eingenommen. Dazu wurden Produkte der hauseigenen Metzgerei und Bäckerei serviert. Selbstverständlich durfte dazu auch der Frankenwein nicht fehlen.

Bürgermeister i.R. und Ehrenbürger der Marktgemeinde Wiesentheid Walter Hahn und seine Frau Thea liesen es sich nicht nehmen, zusammen mit einer Abordnung, uns auf das herzlichste zu begrüßen. Man hat sofort gemerkt man traf sich wieder unter Freunden.

Gestärkt ging es dann weiter zur Vogelsburg. Gemeinderätin Adelheid Deininger informierte uns auf der Fahrt zu diesem herrlichen Ausblickspunkt über alles Wissenswertes über die Gegend um Wiesentheid. Bei herrlichem Sonnenschein hatten wir auf der Vogelsburg einen herrlichen Ausblick auf die Mainschleife sowie auf die Orte wie namhaften Weinorte Nordtracht und Eschendorf.

Nach diesem kurzen Abstecher ging es weiter nach Volkach. Hier wurden wir im Rathaus von Bürgermeister Peter Kornell empfangen. Anschließend wurde uns bei einer Stadtführung die Geschichte der Stadt Volkach erläutert. Die Fahrt ging weiter und wir kamen dann nach Wiesentheid. Bürgermeister Dr. Werner Knaier ließ es sich nehmen, uns im Rathaus mit einem Fränkischen Wein willkommen zu heißen. Altbürgermeister Hermann Dreizehnter ließ die Geschichte zwischen Wiesentheid und Hagenbach noch einmal revue passieren.

Eine große Überraschung durften wir dann erfahren. Wir wurden alle zu Kaffee und Kuchen eingeladen. Dabei wurden wir über die Seniorenarbeit über Wiesentheid informiert.

Bei einem anschließenden Rundgang durch Wiesentheid wurde uns die Geschichte und Sehenswürdigkeiten von Wiesentheid näher gebracht. Marienstatue, Schloss, Schlosspark und anschließend die Kiliankirche haben die Besucher alle beeindruckt. Natürlich durfte auch der Blick auf das Freundschaftsschild am Eingang von Wiesentheid nicht fehlen.

Mit einem gemeinsamen Abendessen ging der Tag leider viel zu früh zu Ende.

Mit Austausch von Gastgeschenken bedankte sich Stadtbürgermeister Franz Xaver Scherrer für die Gastfreundschaft die wir erfahren durften. Pfälzer Geselligkeit und Wiesentheider Gastfreundschaft sind weiterhin der Garant für unsere freundschaftlichen Beziehungen.

Ein herzliches Dankeschön an die Marktgemeinde Wiesentheid, an Bürgermeister i.R. Walter Hahn, Bürgermeister Dr. Werner Knaier, Gemeinderätin Adelheid Deininger, Gemeinderat Erwin Jäger, Fred Freund und alle die uns begleitet haben. Es war ein wunderbarer Tag der uns alle noch lange in Erinnerung bleibt.

F.X. Scherrer

Stadtbürgermeister

Bilder: Seniorenfahrt zur Marktgemeinde Wiesentheid

(Text und Bilder durch Stadtbürgermeister F.X. Scherrer zur Verfügung gestellt.)

Kommentar schreiben

0 Kommentare.

Kommentar schreiben


Hinweis - Du kannst dies benutzenHTML tags and attributes:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*