Hähnchenabend

Hähnchenabend 2016

Hähnchenabend 2016

Ausstellung: Heimat – Impressionen

Ausstellung Rathaus Hagenbach

Ausstellung Rathaus Hagenbach

Frühlingsspaziergang 2016

„Immer wieder kommt ein neuer Frühling,
immer wieder kommt ein neuer März,
Immer wieder bringt er neue Blumen,
immer wieder Licht in unser Herz.
Hokuspokus steckt der Krokus
seine Nase schon ans Licht“

Frühlingsspaziergang 2016

Frühlingsspaziergang 2016

Am 2. März, bei wolkenbedecktem Himmel und ein paar Regentropfen begrüßten unsere Kindergartenkinder den Frühling. Mit bunt gestalteten Blumenkränzchen auf dem Kopf und verschiedene Frühlingslieder im Gepäck zogen wir gemeinsam an den Brunnen. Am Brunnen warteten schon die Kindergarteneltern, um mit uns gemeinsam die Lieder zu trällern und den Frühling zu begrüßen.

(zur Verfügung gestellt durch Stadt Hagenbach)

Brunnenfest 2016

Nach dem sensationellen Erfolg des 2012er Brunnenfestes hat sich die Hagenbacher Kulturgemeinde nun entschlossen, ein weiteres Brunnenfest zu veranstalten.

Brunnenfest Hagenbach 2012

Brunnenfest Hagenbach 2012

Im Sommer 2016 ist es wieder so weit: Vom 18. Juni bis 20. Juni erstrahlt die Hagenbacher Festmeile wieder in Neuem Glanz und erwartet die Gäste mit reichlich Kultur, Speis‘ und Trank.

Die Planungen laufen derzeit bei Stadt und Vereinen, koordiniert von einem Planungsausschuss. Sobald weitere Informationen vorliegen, werden wir diese bereitstellen.

Der
Festausschuss Brunnenfest 2016

(zur Verfügung gestellt durch Stadt Hagenbach)

Osterbrunnen ist Anziehungspunkt und Attraktion in Hagenbach

Bereits seit 21 Jahren hat die Stadt Hagenbach einen Osterbrunnen vorzuweisen. Die Idee wurde im Jahre 1995 von der Familie Rihm geboren, den Brunnen vor der Kath. Kirche St. Michael in der Osterzeit zu einem Osterbrunnen umzufunktionieren. Die vielen freiwilligen Helferinnen und Helfer des Obst- und Gartenbauvereins übernehmen seitdem die Ausschmückung unseres Osterbrunnens.

Dieser österliche Brauch hat sich zu einem Anziehungspunkt entwickelt, der weit über die Grenzen des Ortes hinaus wirkt.

Zur Aufstellung der Osterkrone vor der Kath. Kirche St. Michael am Samstag, den 26. März 2016 um 14.oo Uhr ist die Bevölkerung herzlich eingeladen.

Pfarrer Alexander Pommerening wird die Osterkrone segnen und die Messdiener werden durch das Rätschen und Gesang Ihren Beitrag dazu leisten. Anschließend findet ein kleiner Umtrunk statt.

Schon heute ein herzliches Dankeschön an alle Helferinnen und Helfer für die jedes Jahr wieder zu bewundernde Osterkrone.

Die Osterkrone entsteht. Die Zweige werden an die Konstruktion angebunden.

Die Osterkrone entsteht. Die Zweige werden an die Konstruktion angebunden.

Syrische Flüchtlinge als Helferinnen und Helfer beim zuschneiden der Zweige. So werden unsere Gäste in das Leben der Gemeinde mit eingebunden.

Syrische Flüchtlinge als Helferinnen und Helfer beim zuschneiden der Zweige. So werden unsere Gäste in das Leben der Gemeinde mit eingebunden.

Ihr
F.X. Scherrer
Stadtbürgermeister

(zur Verfügung gestellt durch Stadt Hagenbach)

Kinderfasching

Im fastnachtlich geschmückten Kulturzentrum in Hagenbach fand unter dem Motto Biene Maya und ihre Freunde der diesjährige Kinderfasching statt. Dazu hatten die Hagenbacher Wölfe eingeladen. Marina Hartmeyer hatte ein tolles Programm zusammengestellt, das die vielen Kinder ebenso wie die Erwachsene erfreute.

(zur Verfügung gestellt durch Stadt Hagenbach)

Narrenrock 2016

Das nächste große Event in der Stadt Hagenbach steht vor der Tür

Narrenrock 2016 Hagenbach

Narrenrock 2016 Hagenbach

Narrenrock 2016 !

Eine Gemeinschaftsveranstaltung dreier Hagenbacher Vereinen für die Narren und Närrinnen der Region !

Zur Einstimmung auf die närrischen Tage veranstalten der Förderverein für Brauchtumspflege, der Sportverein Hagenbach und der Musikverein Rheingold auch in diesem Jahr wieder den Narrenrock im Kulturzentrum.

Am Samstag, dem 30. Januar 2016 werden ab 19:59 Uhr die Türen geöffnet.

Drinnen erwartet euch Partystimmung vom Feinsten mit der bekannten Band

Fisherman’s Friends.

Die Kehlen müssen natürlich nicht trocken bleiben, dafür sorgt unsere Bar. Ebenso haben wir kleine Snacks im Angebot.

Karten bekommt ihr im Vorverkauf für 9 € bei Toto Lotto Scherrer in Hagenbach, im Büchlädle im Maximiliancenter und bei Struwwelpeter in Kandel. Sollten noch Karten übrig sein, bekommt ihr sie für 10 € an der Abendkasse. Kostüme sind gerne gesehen, aber kein Muss.

Wir freuen uns auf euch!

Die Sternsinger besuchen das Rathaus

Sternsinger Hagenbach 2016

Sternsinger Hagenbach 2016


Die Sternsingerinnen und Sternsinger besuchen auch diesem Jahr wieder die Verbandsgemeinde und den Stadtbürgermeister Franz Xaver Scherrer und brachten vor dem alten Rathaus Gottes Segen dar.

Unter „Segen bringen – Segen sein „ „Respekt für dich, für mich, für andere – in Bolivien und weltweit, zogen die Messdiener in ihren Gewändern froh von Haus zu Haus und riefen Gottes gute Nachricht aus. Christus hat die Kinder in die Mitte gestellt. Sein Segen gilt den Menschen auf der ganzen Welt. Der Erlös der Spenden wird in diesem Jahr gesunde Ernährung für Kinder in mehr als 1.600 Projekten weltweit verwendet.

Mit den eingegangenen Spenden will man den Kindern ein klein wenig Hoffnung geben für ihr weiteres Leben. Allen, die die Türen öffneten ein herzliches Dankeschön für Ihre Unterstützung .

Und ein ganz großes Dankeschön den Sternsinger und ihren Begleitern für den großen Einsatz. Armin Buchlaub als 1. Beigeordneter der Verbandsgemeinde und Stadtbürgermeister Franz Xaver Scherrer überbrachten den Dank der Verbandsgemeinde sowie der Stadt Hagenbach.

F.X. Scherrer
Stadtbürgermeister

(zur Verfügung gestellt durch Stadt Hagenbach)

Weihnacht auf dem Kirchvorplatz

Bereits seit vielen Jahren findet immer am 2. Weihnachtstag die Waldweihnacht oder Weihnacht auf dem Kirchenvorplatz statt wozu die Kath. Kirchengemeinde eingeladen hat. Das Thema der diesjährigen Veranstaltung stand unter dem Motto „Wenn Jesus heute geboren wäre…“ Dazu wurden Texte von vor 2000 Jahre und von heute als Kontrastprogramm vorgelesen.

In der Heiligen Nacht kam Jesus auf die Welt, der ein wichtiger Teil unseres Glaubens ist und in unserer modernen Welt eine immer geringere Rolle zu spielen scheint. Trotzdem sind wir am 2. Weihnachtstag vor der Kath. Kirche St. Michael in Hagenbach zusammen gekommen, um seiner Geburt, sein Leben und
Sein Wirken zu gedenken.

Zwischen den Texten wurden gemeinsam Weihnachtslieder gesungen. Für die musikalische Begleitung sorgten die Akkordeonspieler und für weihnachtliche Alpenklänge sorgten die drei Alphornbläser. Allen Beteiligten ein herzliches Dankeschön.

Franz Xaver Scherrer

(Bilder Walter Knöll)

(zur Verfügung gestellt durch Stadt Hagenbach)

Gerolzhofen

Meine lieben Mitbürgerinnen und Mitbürger

Gerolzhofen

Gerolzhofen

Im September 1939 startete kriegsbedingt eine organisierte Evakuierung Hagenbacher Bürger in Richtung Mainfranken, wobei die meisten in Volkach, Haßfurt und Gerolzhofen unterkamen. 43 Personen wurden auf Gerolzhöfer Haushalte verteilt. Die Namen finden Sie am Ende dieses Beitrags. Die zweite Evakuierung im Dezember 1944 verlief weitgehend unorganisiert und ist kaum dokumentiert.

Der Leiter des Gerolzhöfer Stadtmuseums Bertram Schulz und Mitarbeiter der Stadtarchives Gerolzhofen führen zurzeit eine Recherche über den Aufenthalt der Hagenbacher in ihrer Stadt durch. Hierzu benötigen wir Ihrer Mithilfe.

Wir suchen Bildmaterial, Briefe oder Niederschriften von Hagenbacher Bürgern, die sich in den Zeiträumen September 1939 bis August 1940 und Dezember 1944 bis Mai 1945 in Gerolzhofen aufhielten. Uns interessiert alles, von der Abreise über Aufenthalt bis zur Rückreise nach Hagenbach. Jeder Rückreisende bekam damals von der Stadt Gerolzhofen eine Ansichtskarte zur Erinnerung an diese Zeit, vielleicht hat sich solch eine solche Karte mit Widmung bis heute erhalten.

Hat jemand Informationen darüber, ob bei der zweiten Evakuierung im Dezember 1944 Hagenbacher Bürger auch nach Gerolzhofen reisten? Auch mündlich überlieferte Informationen sind von Interesse.

Bitte helfen Sie uns. Vielleicht existiert irgendwo noch ein altes Fotoalbum oder die berühmte Zigarrenkiste auf dem Dachboden. Sollten Sie etwas weiterhelfen können, so melden Sie sich bitte bei Stadtbürgermeister Franz Xaver Scherrer telefonisch unter 07273 3232 oder 07273 4183, persönlich während der Sprechstunden oder per E-Mail an f.x.scherrer@hagenbach.de.

Mehr erfahren Sie dazu unter http://www.hagenbach.de/index.php/geschichte/evakuierung-nach-gerolzhofen.

Schon heute ein herzliches Dankeschön für Ihre Unterstützung in dieser Angelegenheit, deren Thematik aktueller ist denn je.

Mit freundlichen Grüßen
Franz Xaver Scherrer

(zur Verfügung gestellt durch Stadtbürgermeister F.X. Scherrer)