Nachlese zur Filmvorführung “Honig im Kopf“

am Mittwoch, den 14.10.2015 veranstaltete die Stadt Hagenbach in Zusammenarbeit mit dem Seniorenbeirat im Rahmen des europäischen Filmfestivals einen Filmnachmittag und Filmabend. Gezeigt wurde der sehr einfühlsame Film „Honig im Kopf“.

Filmvorführung “Honig im Kopf“

Filmvorführung “Honig im Kopf“

Zahlreiche Besucher waren unserer Einladung gefolgt, sodass sowohl die Mittags- als auch die Abendvorstellung sehr gut besucht waren. Der sehr bewegende Film über die ganz besondere Liebe zwischen der elfjährigen Tilda und ihrem an Alzheimer erkrankten Großvater Amandus hat viele Zuschauer, egal ob Jung oder Alt, sehr berührt.
Mit seinem besonderen Konzept Filme über das Alter und das Altern zu präsentieren und danach mit dem Publikum Gespräche über altersbezogene Themen zu führen hat das Festival den Nerv der Zeit getroffen. Denn Themen wie der demographische Wandel und ein selbständiges und zufriedenes Altern betreffen uns alle, Alt wie Jung, in der Familie wie auch in der Kommune.

Die Besucheranzahl und die anschließend geführten Gespräche haben gezeigt wie präsent das Thema in der Bevölkerung ist. Viele Kinobesucher haben zudem den Wunsch geäußert solche Kinotage öfters zu veranstalten. Der Seniorenbeirat wird sich diesbezüglich über die Möglichkeiten, weitere Filmvorführungen zu veranstalten, informieren.
Ein besonderer Dank geht an dieser Stelle an die Mitarbeiter des Bauhofs, die uns wie immer unterstützt haben.

Ihr Seniorenbeirat
Ute Lins, Walter Knöll, Siegfried Strobel, Hans Vesper, Kirsten Hamerski und Doris Meyer

(zur Verfügung gestellt durch Stadt Hagenbach)

Kommentar schreiben

0 Kommentare.

Kommentar schreiben


Hinweis - Du kannst dies benutzenHTML tags and attributes:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


*