Müll

Na wer sagts denn, es gibt ja doch noch Leute mit Neujahrsvorsätzen. „Im Keller das alte Spielzeug entsorgen zum Beispiel“, oder „Endlich das alte Asbestvordach wegreißen“. Und weil man sich dieses Jahr selbst positives Denken vorgenommen hat, glaubt man zuerst an das Gute im Menschen, beim Anblick dieser Müllmenge , die außerhalb Hagenbachs an der Berger Straße beim Lauftreff im Wald wieder einmal entsorgt wurde. Natürlich könnte es auch ein Zeitgenosse gewesen sein, dem der Wald zu wenig dekoriert war, jetzt nachdem der schöne Schnee weg ist. Oder es ist ein Mitbürger, dem der Sprit bis zur Deponie Scheibenhardt einfach nicht gereicht hat. Irgendwo tief im Bauch bohrt dann aber die Frage, warum wir das nicht alle so machen? Ganz einfach, weil wir uns sonst hier nicht mehr wohlfühlen würden. Und tief drinnen sehnt man sich doch tatsächlich nach ein bisschen „WikiLeaks“ in der Nachbarschaft. Dann wüsste man vielleicht viel mehr über seine Nachbarn, vor allen Dingen, man könnte wieder eigene Neujahrsvorsätze praktizieren, dem Saubermann oder Sauberfrau einfach auf die Sprünge bis zur Deponie Scheibenhardt helfen, oder zur leuchtenden Erkenntnis bringen, dass auch der bunteste Freizeitmüll nicht in den Wald gehört, ebenso wenig wie Dioxin in Eier.

Müllentsorgung

Müllentsorgung

(Der Autor ist hagenbach-forum.de bekannt.)

Kommentar schreiben

0 Kommentare.

Kommentar schreiben


Hinweis - Du kannst dies benutzenHTML tags and attributes:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*