Indienhilfe Hagenbach

Ideen für die Indienhilfe bewiesen der Hagenbacher Pfarrer Stefan Braun und Stadtbürgermeister Franz Xaver Scherrer, als sie in Jörg Pilawas Quizschow auftraten und dort 10.000 Euro gewannen. Auf einer Indien-Reise überzeugten sich die beiden davon, dass das Geld dort verwendet wird, wo es gebraucht wird.

Hinter der Indienhilfe Südpfalz stehen keine Entwicklungsorganisationen, sondern Menschen, die Ideen erfolgreich in die Tat umsetzen. Begonnen hat es 1973 mit der Unterstützung eines Waisenhauses von Pater Franklin  Rodrigues, initiiert von Ilona Kerth aus Bad Bergzabern, Pfarrer Jürgen Vollmer und Pfarrer Lothar Riesbeck, der jetzt verstorben ist. Inzwischen gibt es viele Aktionen, wie Basare mit selbst hergestellten Handarbeiten. Die Projekte
sind am Grundsatz „Hilfe zur Selbsthilfe“ orientiert und werden immer so schnell wie möglich in Eigenverantwortung überführt. Die Betreuung erfolgt durch einheimische Partner vor Ort. Auch wenn dieser Freundeskreis‚ der Hilfsbereitschaft keiner gesetzlichen Kontrolle unterliegt, unterwirft er sich immer einer freiwilligen Buchprüfung durch das Bischöfliche Prüfungsamt Speyer. Jeder Spendeneuro fließt den Kindern zu. Und alle Helfer arbeiten ehrenamtlich.

Helfen auch Sie!

Spendenkonten der Indienhilfe sind:

Sparkasse Südliche Weinstraße
BLZ 54850010 / Kto-Nr. 26008334 oder

Volksbank
BLZ 54891300 / Kto-Nr. 737003.

Informationen gibts bei:
Pfarrer Stefan Braun. Hagenbach.

(Zur Verfügung gestellt durch Stadtbürgermeister F.X. Scherrer)

Kommentar schreiben

0 Kommentare.

Kommentar schreiben


Hinweis - Du kannst dies benutzenHTML tags and attributes:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*