Hagenbacher „Possenspiel“

Da sollte doch dieses Jahr am 1. Mai etwas Neues in Hagenbach geschehen. Etwas, das bislang noch nie dagewesen war…

GeißbockZum ersten Mal wurde der Maibaum nicht wie gewohnt am 30. April aufgestellt – sondern direkt am 1. Mai. Natürlich gab es einen Grund für dieses Abweichen von der bisherigen Tradition:

Dem Wohle der Jugend des Sportvereins verpflichtet, kündigte der Stadtbürgermeister auf der offiziellen Einladung an, dass an diesem Tage ein Geißbock zur Förderung derselbigen versteigert werden sollte…

Nun waren sicher viele Bürger sehr gespannt, wie dieses angekündigte Ereignis verlaufen und welcher Erlös mit dieser Aktion dem Sportverein zugute kommen würde.

Aber das gebotene Schauspiel übertraf wohl alle Erwartungen, derer, die gespannt darauf warteten…

Man hört derzeit so allerlei über den Ablauf – aber eines ist sicher: Der Geißbock wurde nicht versteigert!

Mal ist die Rede davon, dass veterinärrechtliche Hürden die Versteigerung verhindert hätten, dann wiederum sei es an Bedenken von Tierschützern gescheitert.

Viele Besucher reisten enttäuscht ab, nachdem sie erfuhren, dass die Versteigerung nicht stattfinden würde.

Aber die Hagenbacher waren kreativ:

Man versteigerte stattdessen eine Stoffmaus, die für immerhin 30,- Euro über den Tisch ging; was sicherlich bei weitem nicht dem möglichen Erlös der geplanten Geißbock-Versteigerung entsprach.

Der Maibaum im Forum: Maibaum in Hagenbach

Kommentar schreiben

0 Kommentare.

Kommentar schreiben


Hinweis - Du kannst dies benutzenHTML tags and attributes:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*