Lotto-Spielen einmal anders: Überqueren der Luitpoldstraße!

Hier können alle Themen rund um die Politik diskutiert werden.
Buerger
HGB-Forum: Politik-Experte!
Beiträge: 141
Registriert: So 7. Nov 2010, 10:51

Lotto-Spielen einmal anders: Überqueren der Luitpoldstraße!

Beitragvon Buerger » Mi 9. Jan 2013, 07:36

Spielen Sie gerne mit hohem Einsatz? Doch Vorsicht ist geboten, hier kann der Einsatz sehr hoch sein – die eigene Gesundheit bzw. das eigene Leben!
Versuchen Sie einmal während der morgendlichen Hagenbacher Rush-Hour die Luitpoldstraße auf Höhe der Friedensstraße sicher zu überqueren.

Die Fahrabsicht der Fahrzeuge auf der Friedensstraße in Richtung Wörth ist nicht erkennbar.

 Obwohl für die abbiegende Vorfahrt eine Pflicht zur Fahrtrichtungsanzeige (Blinken) besteht, wollen anscheinend alle geradeaus durch die Ludwigstraße obwohl sie in Wirklichkeit abbiegen und der Vorfahrtsstraße folgen.
 Da die geradeaus in die Luitpoldstraße fahrenden Fahrzeuge nicht blinken müssen, tun auch sie dies nicht.
 Da durch die abknickende Vorfahrt alle Fahrzeuge die Geschwindigkeit verringern ist auch dies kein sicheres Merkmal für die Fahrabsicht.
 Erschwerend ballern die in die Ludwigstraße abbiegenden Fahrzeuge aus Richtung Alter Friedhof mit entsprechend hoher Geschwindigkeit in die Luitpoldstraße hinein.
 Ein Zebrastreifen für die Sicherheit von Fußgängern existiert hier nicht.
 Die Geschwindigkeitsbegrenzung spielt hier für die abbiegenden Fahrzeuge anscheinend gar keine Rolle.
 Andere bauliche verkehrslenkende / -beruhigende Maßnahmen sind nur marginal vorhanden und stellen durch eine kleine Schikane letztendlich nur geringe Anforderungen an die Fertigkeit der Kraftfahrer.

Viel Glück!

    Zurück zu „Politik“



    Wer ist online?

    Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast