Lotto-Spielen einmal anders: Überqueren der Luitpoldstraße!

Hier können alle Themen rund um die Politik diskutiert werden.
Antworten
Buerger
HGB-Forum: Politik-Experte!
Beiträge: 147
Registriert: So 7. Nov 2010, 10:51

Lotto-Spielen einmal anders: Überqueren der Luitpoldstraße!

Beitrag von Buerger » Mi 9. Jan 2013, 07:36

Spielen Sie gerne mit hohem Einsatz? Doch Vorsicht ist geboten, hier kann der Einsatz sehr hoch sein – die eigene Gesundheit bzw. das eigene Leben!
Versuchen Sie einmal während der morgendlichen Hagenbacher Rush-Hour die Luitpoldstraße auf Höhe der Friedensstraße sicher zu überqueren.

Die Fahrabsicht der Fahrzeuge auf der Friedensstraße in Richtung Wörth ist nicht erkennbar.

 Obwohl für die abbiegende Vorfahrt eine Pflicht zur Fahrtrichtungsanzeige (Blinken) besteht, wollen anscheinend alle geradeaus durch die Ludwigstraße obwohl sie in Wirklichkeit abbiegen und der Vorfahrtsstraße folgen.
 Da die geradeaus in die Luitpoldstraße fahrenden Fahrzeuge nicht blinken müssen, tun auch sie dies nicht.
 Da durch die abknickende Vorfahrt alle Fahrzeuge die Geschwindigkeit verringern ist auch dies kein sicheres Merkmal für die Fahrabsicht.
 Erschwerend ballern die in die Ludwigstraße abbiegenden Fahrzeuge aus Richtung Alter Friedhof mit entsprechend hoher Geschwindigkeit in die Luitpoldstraße hinein.
 Ein Zebrastreifen für die Sicherheit von Fußgängern existiert hier nicht.
 Die Geschwindigkeitsbegrenzung spielt hier für die abbiegenden Fahrzeuge anscheinend gar keine Rolle.
 Andere bauliche verkehrslenkende / -beruhigende Maßnahmen sind nur marginal vorhanden und stellen durch eine kleine Schikane letztendlich nur geringe Anforderungen an die Fertigkeit der Kraftfahrer.

Viel Glück!

    Antworten