Willkommen in der Verbandsgemeinde Wörth?!

Hier können alle Themen rund um die Politik diskutiert werden.
Buerger
HGB-Forum: Politik-Experte!
Beiträge: 144
Registriert: So 7. Nov 2010, 10:51

Willkommen in der Verbandsgemeinde Wörth?!

Beitragvon Buerger » Di 8. Mai 2012, 14:18

Der Wahlkampf um den Posten Verbandsbürgermeister Hagenbach ist am Laufen.
Viele interessante Themen werden aufgenommen und diskutiert. Wie sieht es denn mit dem Thema Kommunalreform aus? Die Wahrscheinlichkeit, dass der nächste Verbandsbürgermeister die Verbandsgemeinde Hagenbach abwickeln muss ist sehr hoch!
Die Verbandsgemeinde Hagenbach ist in den entsprechenden Gutachten in der zweiten Welle angesiedelt und ist somit ab 2014, wenn die erste Welle der andeordneten Fusionen / Auflösungen abgearbeitet ist, mehr als nur hochgradig gefährdet. Die Lage im Raum, umschlossen von Frankreich, Baden Württemberg und Wörth lässt nur eine Möglichkeit im Rahmen einer angeordneten Fusionierung / Auflösung zu, nämlich Wörth.
Unter "Erstes Landesgesetz zur Kommunal- und Verwaltungsreform vom 28. September 2010" kann man auch noch einmal die wichtigsten Kriterien für aufzulösende / zu fusionierende Verbandsgemeinden nachschauen:
1. Einwohnerzahl >12.000 Hagenbach: ~10.750 :x
bei einer Unterschreitung sind weitere Differenzierungen möglich:
2. Fläche bei > 10.000 Einwohner und <12.000 Einwohner ist > 100Km² Hagenbach: ~33,74 Km² :x
3. mehr als 15 Ortsgemeinden Hagenbach: 4 Ortsgemeinden :x
4. sowie : "...die Gewähr dafür bieten, langfristig die eigenen und übertragenen Aufgaben in fachlich hoher Qualität, wirtschaftlich sowie bürger-, sach- und ortsnah wahrzunehmen. Besondere Gründe sind vor allem landschaftliche und topografische Gegebenheiten, die geografische Lage einer kommunalen Gebietskörperschaft unmittelbar an der Grenze zu einem Nachbarstaat oder einem Nachbarland, die Wirtschafts- und Finanzkraft, die Erfordernisse der Raumordnung..."
Leicht erkennbar bleibt als der derzeit valideste Faktor Punkt 4, aber unter dem Strich nur die Lage im Raum mit den Grenzen zu Frankreich und Baden-Württemberg, in wie weit das mit der ein oder anderen letztendlich weichen Ergänzung ausreichend sein wird werden wir dann sehen. :P
Wie gedenken die Kandidaten Punkt 4 so nachhaltig zu unterfüttern :idea: , so dass von einer angeordneten gesetzlichen Fusionierung Abstand genommen wird (ist schließlich auch ihr Arbeitsplatz)? :?:
Dieses Thema wird spätestens 2014 mit Macht wieder hochkommen.
Vielleicht lautet es dann aber: "Willkommen in der Verbandsgemeinde Wörth"

Zurück zu „Politik“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast