Bilder Konzert Heidrun Paulus

Alle Themen, die sich mit Gesellschaft, Kultur und Freizeit beschäftigen.
Benutzeravatar
Administrator
Foren-Administrator
Beiträge: 162
Registriert: So 19. Aug 2007, 10:12
Wohnort: Hagenbach

Bilder Konzert Heidrun Paulus

Beitragvon Administrator » So 9. Mai 2010, 10:00

heidrun Konzert 011.JPG
heidrun Konzert 011.JPG (56.05 KiB) 4762 mal betrachtet


heidrun Konzert 005.JPG
heidrun Konzert 005.JPG (40.9 KiB) 4762 mal betrachtet


Frühlingserwachen, leuchtendes Grün in den Auenwäldern und die Vögel singen um die Wette, so war wohl die Inspiration des Trios Isabel Delemarre, Heidrun Paulus und Daniel Kaiser für ihre „Töne des Waldes“, die sie musikalisch im Kulturzentrum Hagenbach erklingen ließen. Vielleicht sind viele Naturfreunde mit den Vogelstimmen des Waldes zufrieden, wer es aber wagte, sich aber an diesem Abend verzaubern zu lassen, der konnte in den Kompositionen bekannter Musiker noch die zusätzliche Dimension in der Musik entdecken. Denn viele Stücke des Abends quer durch die Musikjahrhunderte thematisierten Natur und Tiere. „Gerade auch Vogelstimmen haben viele Musiker zur Nachahmung animiert“, weiß Heidrun Paulus,die auf Olivier Messiean verweist, der den Vogelgesang regelrecht studiert hat und sogar als „Ornithologe“ unter den Komponisten gilt. Schwalbengesang, Taubengurren und Rabenkrächzen, vielem soll er komponierend nachgeeifert haben. Im Kulturzentrum Hagenbach war es spätestens der melancholisch angehauchte Gesang der Nachtigall in Pietro Torris „Son Rosignolo“, mit dem die charmante Sopranistin Isabel Delemarre die Herzen der Zuhörer eroberte.

Leicht und locker eroberte ihre Stimme ungeahnte Höhen, schon vermeinte man Gläserklirren zu hören beim Lachen und Schäkern des Vogels mit dem Zigeuner (Julius Benedict). Und zusammen mit Heidrun Paulus Querflöte hielt Isabel Delemarre heitere Zwiesprache bei den flirrenden Gesängen der sanftmütigen Lerche (Henry Bishop). Im Kulturzentrum konnten die Zuhörer bei den „Klängen des Waldes“ der russischen Komponistin Sofia Gubaidulina weiten ruhigen Landschaften mit springenden Bächen und singenden Vögeln nachspüren, die von Heidrun Paulus (Querflöte) und Daniel Kaiser (Flügel) inszeniert wurden.
Er begleitete die Sängerin und die Flötistin gekonnt und souverän am Cembalo oder am Flügel und brillierte mit „Fantasie über „Letzte Rose“ von Felix Mendelssohn-Bartholdy. Die Leichtigkeit dieses Musikabends, die Vortragskunst und Bühnenpräsenz der Musiker begeisterte die Zuhörer, die sich zwei Zugaben applaudierten, ehe sie das charmante Dreigestirn verabschiedeten. Heidrun Paulus lebt seit vielen Jahren als Musiklehrerin und Musikerin in Hagenbach und konzertiert regelmäßig in näherer und fernerer Umgebung, Daniel Kaiser kommt ursprünglich aus Winden, ist inzwischen ein gefragter Pianist und daneben Organist der Johannis-Paulus-Kirche in Karlsruhe. Isabel Delamarre wurde in Karlsruhe geboren, studierte Gesang und tritt regelmäßig bei verschiedenen Kammermusikensembles in den Niederlanden und in Deutschland auf. Sie hatte solistische Auftritte u.a. bei den Händelfestspielen in Karlsruhe und wird beim Nürtinger Open Air dieses Jahr im Zigeunerbaron zu hören sein. Dem Abend in Hagenbach – veranstaltet von der Stadt Hagenbach - hätte man gerne ein paar mehr Besucher gewünscht, wer ihn jedoch genossen hatte, schwärmte von dem perfekten Ausklang eines Frühlingstages.

(Text und Bilder durch Stadtbürgermeister F.X. Scherrer zur Verfügung gestellt. Textautor: Monika Bögelspacher.)

Zurück zu „Gesellschaft, Kultur, Freizeit“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast