Immobilienkonzept Ludwigstraße 3 und 7 - Der Teufel liegt im Detail!

Antwort erstellen


Diese Frage dient dazu, das automatisierte Versenden von Formularen durch Spam-Bots zu verhindern.
Smilies
:biggrin: :confused: :geek: :sad: :smile: :surprised: :ugeek: :wink: :angel: :shock: 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen: :clap: :crazy: :eh: :lolno: :problem: :shh: :shifty: :sick: :silent: :think: :thumbdown: :thumbup: :wave: :wtf: :yawn:

BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet

Die letzten Beiträge des Themas
   

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: Immobilienkonzept Ludwigstraße 3 und 7 - Der Teufel liegt im Detail!

Re: Immobilienkonzept Ludwigstraße 3 und 7 - Der Teufel liegt im Detail!

Beitrag von Buerger » Do 12. Nov 2015, 07:29

Interessantes Lage-Update:

Die Immobilienausschreibung ist aus den Web-Seiten der Verbandsgemeinde verschwunden!

Hoffentlich nicht nur, weil sie so unheimlich informativ waren, sondern weil es mit der Vermarktung voran geht.
Ein Ende dieses Abenteuers mit abschließender finanzielle Bilanz wird weiterhin mit Spannung erwartet.
Vielleicht musste auch wieder einmal die eine oder andere Kröte geschluckt werden, die finanziell nicht fassbar ist, wie zum Beispiel das Thema Wegerechte.

Immobilienkonzept Ludwigstraße 3 und 7 - Der Teufel liegt im Detail!

Beitrag von Buerger » So 31. Mai 2015, 18:40

Nach der Vorstellung des Konzeptes des potenziellen Investors für die Immobilien Ludwigstraße 3 und 7 bleibt nun, wie von mir bereits prognostiziert, die Frage:
Wer hat nun welche Kröten zu schlucken damit es weiter voran geht?
Die erste Kröte scheint wohl durch den potenziellen Investor geschluckt worden zu sein, wurde er doch anscheinend erst während seiner Konzeptpräsentation darauf hingewiesen, dass es bei der Erreichbarkeit des Grundstückes von Nr. 7 mit Fahrzeugen noch erheblichen Klärungsbedarf bzgl. der Überfahrrechte des Kirchenvorplatzes zu geben scheint.
Ein nicht unerhebliches Detail bei der Ausplanung von Wohnungen, Häusern und deren Nutzung in Bezug zur bereits bestehenden angespannten Stellplatzproblematik.
Nach meiner ersten Abschätzung sind für Nr. 7 mindestens 6 Stellplätze erforderlich (Planungskonzept: 1 Einfamilienhaus, 2 Wohnungen, 1 Arztpraxis (mind. 3 Stellplätze)) und für Nr. 3 mindestens weitere 5 Stellplätze (Planungskonzept: 4 Wohnungen und 1 x Gewerbe). In der Summe also mindestens 11 Stellplätze.
Nachzulesen in der Verwaltungsverordnung für Stellplätze von RLP:
VV_Stellplatz.pdf
(40.84 KiB) 136-mal heruntergeladen

wobei Abweichungen möglich sind.
Diese Problematik gem. bestehender Satzung mit der finanziellen Ablösung von Stellplätzen anzugehen ist vor dem Hintergrund der gesamten vorherrschenden Stellplatzproblematik und der dann hierbei geschaffenen Präzedenzfälle für zukünftige Fälle m. E. nicht die allererste Wahl.
Ach ja, wie gleich ist denn dann die Ludwigstraße 5? Gleicher wie gleich?
Lassen wir uns einmal überraschen wie der Investor und / oder der Besitzer des Kirchenvorplatzes bzw. unsere Verkäufer reagieren und wer letztendlich die nächste Kröte schlucken darf oder muss, bzw. wie sie aussieht.

PS: Sollte ein Zugangsweg erforderlich werden, so stünde aktuell ein derzeit nicht mehr benötigtes aber noch montiertes Straßenschild mit dem Namen Geranienweg zur Verfügung!

Nach oben