Vergessene Schätze I - Wolfsquelle

Antwort erstellen


Diese Frage dient dazu, das automatisierte Versenden von Formularen durch Spam-Bots zu verhindern.
Smilies
:biggrin: :confused: :geek: :sad: :smile: :surprised: :ugeek: :wink: :angel: :shock: 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen: :clap: :crazy: :eh: :lolno: :problem: :shh: :shifty: :sick: :silent: :think: :thumbdown: :thumbup: :wave: :wtf: :yawn:

BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet

Die letzten Beiträge des Themas
   

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: Vergessene Schätze I - Wolfsquelle

Artikel in der Rheinpfalz am 6.11.2007

Beitrag von Markus » Fr 9. Nov 2007, 14:49

“Wolfsquelle” und “Rentnerhütte” in der Rheinpfalz

Am 6.11.2007 erschien in der Rheinpfalz ein Artikel, der sich mit dem Thema “Wolfsquelle” sowie “Rentnerhütte” befasst.

Im Bericht wird mitgeteilt, dass sich sowohl an der Wolfsquelle wie auch an der Rentnerhütte zukünftig einiges tun wird. Die Rentnerhütte sei zwischenzeitlich sogar wieder einigermaßen hergerichtet worden.

Man befürchte aber, dass gerade dies zu weiteren absichtlichen Verschmutzungen führen werde. Ein Einwand, der ein wenig fadenscheinig ist: Die meisten “Verschmutzungen” bestanden aus den wild wachsenden Pflanzen, die den Großteil der Sitzgelegenheiten überwuchert hatten.

Dass die Hütte kaum noch genutzt werde, wie Stadtbürgermeister Franz Xaver Scherrer angab, verwundert beim bisherigen Zustand natürlich nicht. Wer setzt sich schon gerne auf mit Moos und stacheligem Gestrüpp überwachsene Bänke?

Der Vorsitzende des “Gesangvereins Frohsinn”, Herr Collet, gab in dem Artikel an, dass er sich im Kulturausschuss der Stadt dafür einsetzen werde, dass die Wolfsquelle ebenfalls wieder auf Vordermann gebracht werde.

Es besteht also Hoffnung, dass die beiden Örtlichkeiten nicht weiter verkommen und vielleicht zukünftig wieder ein wenig mehr Beachtung finden…

Vergessene Schätze I - Wolfsquelle

Beitrag von Markus » Sa 13. Okt 2007, 22:12

Wolfsquelle - Hagenbach

Es scheint, als wäre die "Wolfsquelle" in Vergessenheit geraten. Erwähnt wird sie kaum noch und auch in der Ortschronik der Stadt Hagenbach konnte ich beim Überfliegen keine nennenswerte Informationen zu der Örtlichkeit finden.

Dementsprechend ist der Zustand vor Ort: Die Sitzgelegenheiten versinken im Pflanzenbewuchs und können nicht mehr genutzt werden. Der kleine Abstieg an die Quelle ist in einem bemitleidenswerten Zustand. Auch die Quelle selbst ist versiegt.

Da macht man sich Gedanken um ein "entente florale"-Programm und lässt ein solches Kleinod völlig vergessen im Wald verkümmern? Sehr schade... Ich erinnere mich daran, dass vor Jahren noch regelmäßig Kindergartenausflüge dorthin stattfanden und auch auf der Homepage des "Gesangvereins 'Frohsinn 1907' e.V. Hagenbach" (http://www.frohsinn-hagenbach.de/Historie.html) findet sich ein Hinweis, dass dort ein regelmäßiges "Mai-Singen" stattgefunden hat. Dieses wurde mit der Errichtung der Grillhütte zwar dorthin verlagert, da es dort sanitäre Einrichtungen gibt, aber muss man deshalb die Wolfsquelle so verkommen lassen?

Auch an die früher an dieser Stelle befindliche "Krokodilschaukel" erinnert nichts mehr.

Der Weg zur Wolfsquelle ist teilweise sehr stark mit Bewuchs verengt. Hinzu kommt die schlechte Qualität des Weges, die sicherlich gerade ältere Bewohner davon abhält, mit ihrem Fahrrad an die Wolfsquelle zu gelangen.

Bild

Der Zustand der Tische und Bänke lädt ebenfalls nicht dazu ein, sich hinzusetzen und an diesem Ort zu verweilen:

Bild

Bild

Dass sich hier die Wolfsquelle befindet, kann man an diesem Schild nur noch mühevoll erkennen:

Bild

Die Treppe zur Quelle befindet sich in einem Zustand, der keiner Worte bedarf:

Bild

Bild

Die Sitzgelegenheiten direkt an der Quelle sind halb verrottet und keinesfalls mehr in einem gebrauchsfähigen Zustand:

Bild

Bild

Und die Quelle selbst verkümmert ebenfalls und bietet keinen sonderlich schönen Anblick:

Bild

Hier wäre es doch möglich, mit wenig Aufwand Abhilfe zu schaffen und den Bürgern von Hagenbach eine Erholungsmöglichkeit direkt vor der Haustür zu schaffen.

Wieso geschieht in solchen Sachen nichts?
Wieso lässt man die Wolfsquelle dermaßen verkommen?

Nach oben