Vergessene Schätze II - Rentnerhütte

Antwort erstellen


Diese Frage dient dazu, das automatisierte Versenden von Formularen durch Spam-Bots zu verhindern.
Smilies
:biggrin: :confused: :geek: :sad: :smile: :surprised: :ugeek: :wink: :angel: :shock: 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen: :clap: :crazy: :eh: :lolno: :problem: :shh: :shifty: :sick: :silent: :think: :thumbdown: :thumbup: :wave: :wtf: :yawn:

BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet

Die letzten Beiträge des Themas
   

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: Vergessene Schätze II - Rentnerhütte

Re: Vergessene Schätze II - Rentnerhütte

Beitrag von Markus » Mi 16. Apr 2008, 13:09

HASE_CAESAR hat geschrieben:(...) muss es doch zumindest mal erlaubt sein, die Vereine um Unterstützung zu bitten, bevor man die ganze Landschaft ringsum "platt" macht.

Ohne Zweifel wäre das ("platt machen") der schlechteste Weg, deshalb sprach ich von "finalem Schluss", den es ggf. zu ziehen gilt. Natürlich sollte dieser nicht auf alles bezogen werden. Im Abriss der römischen Meilensteine sehe ich selbst dann keinen Sinn, wenn diese überwuchern.

Natürlich ist auch die Bitte um Unterstützung durch die Vereine legitim. Und wenn diese mithelfen ist es umso besser!

Aber irgendwo passt es nicht, wenn man etwas haben will und dann versucht damit zusammenhängende Arbeiten zu verdrängen oder sich diese nicht leisten kann.

Re: Vergessene Schätze II - Rentnerhütte

Beitrag von HASE_CAESAR » Mi 16. Apr 2008, 12:13

Es geht ja hier nicht nur um Wolfsquelle und Rentnerhütte, der Bereich Römerweg ist auch so ein Fall. Hier hat sich der Pfälzerwaldverein, wie ich gehört habe, zur Patenschaft schon bereit erklärt!

Klar, manche Anlagen gehören der Gemeinde. Und wer ist die Gemeinde? Das sind im Prinzip wir alle! Und wenn die Gemeinde hier (beispielsweise aus Ressourchengründen) nicht zum regelmäßigen Aufräumen kommt, muss es doch zumindest mal erlaubt sein, die Vereine um Unterstützung zu bitten, bevor man die ganze Landschaft ringsum "platt" macht.

Bei der Aktion Saubere Landschaft helfen die Vereine doch auch zahlreich. Da ist von "Nachwuchssorgen" und "finanziellen Engpässen" auch keine Rede! Im Gegenteil: Die Arbeitseinsätze sind, wie ich aus eigener Erfahrung weiß, meist eine Riesen-Gaudi. Warum also nicht das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden?

Re: Vergessene Schätze II - Rentnerhütte

Beitrag von Markus » Mi 16. Apr 2008, 11:49

Für die Anlage "Wolfsquelle" sehe ich es noch ein, wenn Vereine bzw. ein Verein eine Art "Patenschaft" übernimmt und sich um die Pflege der Anlage kümmert.

Laut der vor Ort befindlichen Hinweistafel ("Die Wolfsquelle wurde von Mitgliedern unseres Vereins erschlossen. )" dürfte dies der "Gesangsverein Frohsinn" sein.

Anders sehe ich es bei der Rentnerhütte: Diese dürfte im Besitz der Stadt Hagenbach oder der Verbandsgemeinde sein.

Wieso sollen Vereine sich um städtische Anlagen kümmern? Gerade dann, wenn dies kein Hexenwerk sein dürfte, müsste es doch auch durch die städtischen Betriebe zu händeln sein. Viel Arbeit dürfte (nach einer Grundreinigung/-instandsetzung) dauerhaft nicht anfallen: Eine wöchentliche Reinigung der Abfallbehälter und möglicherweise ein monatlicher Rückschnitt von Grünwuchs wäre hier vielleicht schon ausreichend. Schließlich handelt es sich nicht um Anlagen, die hochfrequentiert sind und einen überdurchschnittlichen Verschleiß aufweisen.

Die meisten Vereine haben heute neben Nachwuchssorgen auch finanzielle Engpässe - welcher dieser Vereine sollte sich dann noch freiwillig solche Aufgaben aufbürden? Für die Stadt (sofern sie Eigentümer der Hütte ist) hingegen ist es sicherlich eine verlockende und günstige Möglichkeit, diese Aufgabe zu delegieren...

Und wenn sich niemand findet, der sich um solche Anlagen kümmert, muss man den möglicherweise finalen Schluss ziehen und die Sachen abbauen, anstatt sie verrotten zu lassen.

Re: Vergessene Schätze II - Rentnerhütte

Beitrag von HASE_CAESAR » Mi 16. Apr 2008, 11:20

Das dürfte für die Vereine kein Hexenwerk sein!

Re: Vergessene Schätze II - Rentnerhütte

Beitrag von Marco » Di 15. Apr 2008, 13:44

Was sollen die Vereine denn noch alles machen?

Beitrag von Markus » Mi 9. Jan 2008, 18:23

Das klingt nach einer guten Idee!

Beitrag von HASE_CAESAR » So 6. Jan 2008, 23:44

Stadtbürgermeister Scherrer hat heute auf dem Neujahrsempfang angekündigt, Hagenbachs Vereine sollten künftig die Patenschaft für Freizeitanlagen wie diese übernehmen. Vielleicht bleiben sie ja dann dauerhaft sauber.

Veränderungen an der Rentnerhütte

Beitrag von Markus » Do 20. Dez 2007, 17:25

An der Rentnerhütte haben sich deutliche Veränderungen ergeben. So sind inzwischen sämtliche Sitzgelegenheiten wieder nutzbar und die Gesamtanlage erweckt einen gepflegten Eindruck. Auch die Rentnerhütte selbst ist inzwischen gesäubert worden.

Bild
Gesamtansicht

Bild
Blick auf die Rentnerhütte

Bild
Blick auf die Sitzgelegenheiten

Artikel in der Rheinpfalz am 6.11.2007

Beitrag von Markus » Fr 9. Nov 2007, 14:48

“Wolfsquelle” und “Rentnerhütte” in der Rheinpfalz

Am 6.11.2007 erschien in der Rheinpfalz ein Artikel, der sich mit dem Thema “Wolfsquelle” sowie “Rentnerhütte” befasst.

Im Bericht wird mitgeteilt, dass sich sowohl an der Wolfsquelle wie auch an der Rentnerhütte zukünftig einiges tun wird. Die Rentnerhütte sei zwischenzeitlich sogar wieder einigermaßen hergerichtet worden.

Man befürchte aber, dass gerade dies zu weiteren absichtlichen Verschmutzungen führen werde. Ein Einwand, der ein wenig fadenscheinig ist: Die meisten “Verschmutzungen” bestanden aus den wild wachsenden Pflanzen, die den Großteil der Sitzgelegenheiten überwuchert hatten.

Dass die Hütte kaum noch genutzt werde, wie Stadtbürgermeister Franz Xaver Scherrer angab, verwundert beim bisherigen Zustand natürlich nicht. Wer setzt sich schon gerne auf mit Moos und stacheligem Gestrüpp überwachsene Bänke?

Der Vorsitzende des “Gesangvereins Frohsinn”, Herr Collet, gab in dem Artikel an, dass er sich im Kulturausschuss der Stadt dafür einsetzen werde, dass die Wolfsquelle ebenfalls wieder auf Vordermann gebracht werde.

Es besteht also Hoffnung, dass die beiden Örtlichkeiten nicht weiter verkommen und vielleicht zukünftig wieder ein wenig mehr Beachtung finden…

Vergessene Schätze II - Rentnerhütte

Beitrag von Markus » Sa 13. Okt 2007, 22:19

Rentnerhütte - Hagenbach

Die sogenannten "Rentnerhütte" Hagenbachs ist offenbar dem Verfall preisgegeben. Eine regelmäßige Benutzung findet dem ersten Anschein nach jedenfalls nicht mehr statt. Alleine wenn man sich die Reste eines Lagerfeuers in der Mitte der Hütte ansieht, weiß man, dass hier keine Pflege mehr stattfindet.

Auch die Sitzgelegenheiten vor der Hütte sind in einem schlechten und von Pflanzen überwucherten Zustand:

Bild

Bild

Ein Blick in die Hütte offenbart, dass hier seit längerem keine Säuberung mehr stattfand:

Bild

Und hier setzt sich garantiert keiner freiwillig hin, um an diesem Ort zu verweilen:

Bild

Auch hier könnte mit wenig Aufwand eine Instandsetzung erfolgen und den Bürgern - sei es nun den älteren Mitmenschen oder jungen Familien - ein Ausflugsziel im nahegelegenen Wald geboten werden.

Nach oben