Hagenbacher Wölfe stürmen das Rathaus

Antwort erstellen


Diese Frage dient dazu, das automatisierte Versenden von Formularen durch Spam-Bots zu verhindern.
Smilies
:biggrin: :confused: :geek: :sad: :smile: :surprised: :ugeek: :wink: :angel: :shock: 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen: :clap: :crazy: :eh: :lolno: :problem: :shh: :shifty: :sick: :silent: :think: :thumbdown: :thumbup: :wave: :wtf: :yawn:

BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet

Die letzten Beiträge des Themas
   

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: Hagenbacher Wölfe stürmen das Rathaus

Re: Hagenbacher Wölfe stürmen das Rathaus

Beitrag von x-men » So 3. Feb 2008, 00:30

da kann man gespannt sein was die hagenbacher am dienstag bieten!!

Re: Hagenbacher Wölfe stürmen das Rathaus

Beitrag von paul » Do 31. Jan 2008, 20:47

Hallo Markus
deine Bilder sind gut geworden.
Gruß paul

Hagenbacher Wölfe stürmen das Rathaus

Beitrag von Markus » Do 31. Jan 2008, 20:08

Am 31. Januar 2008 war es wieder soweit:

In Hagenbach wurde die närrische Zeit eingeläutet und die "Hagenbacher Wölfe" übernahmen die Herrschaft im Rathaus. Bürgermeister Scherrer hatte keine andere Wahl und musste den Schlüssel zum Rathaus übergeben. Zuvor versuchte er sich mittels Brot, Käse und Wein an der Macht zu halten und verteidigte sein Rathaus vom Fenster aus.

Bild

Bild

Die "Wölfe" lagerten derweil schon direkt vor der Rathaus-Tür und forderten immer energischer um Einlass und Übernahme der Amtsgeschäfte für die nächsten sechs Tage.

Bild

Bild

Unterstützung erhielten die "Wölfe" durch die "Jockgrimer Feierbatscher", die das musikalische Rahmenprogramm gestalteten.

Bild

Bild

Bild

Gegen diese Übermacht konnte sich der Bürgermeister natürlich nicht lange halten, zudem rammten die "Wölfe" einfach die Rathaus-Tür ein und besetzten das Gebäude.

Bild

Bild

Sogar die Hagenbacher-Flagge musste dem Zeichen der "Wölfe" weichen.

Bild

Bürgermeister Scherrer hatte dann ein Einsehen und übergab das Rathaus für die nächsten sechs Tage den "Wölfen".

Bild

Bild

Nach oben