Entente Florale: Hagenbach – das sind wir!

Jury-Bereisung der Teilnehmerkommunen Entente Florale 2013 steht bevor.

Hagenbach und weitere 18 Städte und Gemeinden werden sich der Fachjury stellen

Entente Florale entsendet im 13. Wettbewerbsjahr vier Jury-Gruppen mit insgesamt 28 Juroren in die 19 Teilstädte, die angetreten sind, um im eigenen Stadtraum für mehr Grün und Lebensqualität zu sorgen. Die Bewertungsreise für Hagenbach findet am 4. Juli 2013 ab 9.00 Uhr statt.

Für die Kommunen ist der Besuch der Fachjury ein Meilenstein und zugleich ein Highlight des Wettbewerbs Entente Florale ‚Gemeinsam aufblühen‘. Mit Stolz präsentieren sie ihre Stadträume und ihr Stadtgrün. Sie stellen dar, welche Maßnahmen im Wettbewerbsjahr umgesetzt wurden, wie die grüne Stadtentwicklung ökologisch und nachhaltig voran gebracht wird und bei welchen Aktionen das Engagement der Bürger mit aktiviert werden konnte. Denn Entente Florale setzt auf einen integrativen Ansatz, bei dem es um gemeinsames Handeln von Verwaltung, Initiativen und den Bürgern geht. Die eigene Stadt schöner werden zu lassen, wird zum verbindenden Thema.

Dem Wettbewerb Entente Florale 2013 haben sich Flächengemeinden, Klein- und Mittelstädte und zwei Großstädte gestellt. Zur Bewertung kommen öffentliche Grünräume, vom Stadt- oder Bürgerpark zum Stadtplatz, über Straßengrün bis hin zu Kinderspielplätzen und Friedhöfen. Die Stadt ‚Gemeinsam aufblühen‘ zu lassen, kommt auch im diesjährigen Slogan ‚Reiche Blüte – reiche Ernte‘ zum Ausdruck. Dieses Motto soll Ansporn sein, vielfältige Pflanzungen im Stadtraum vorzusehen, in die auch Obst- und Gemüsepflanzen mit integriert sein können. Bei der Bewertung des Grünbestands und –potenzials einer Teilnehmerkommune geht es um die Qualität von Planung, Ausführung und Instandhaltung, um die Grünpolitik der Kommune insgesamt und letzten Endes um ein ökologisches und nachhaltiges Handeln der Verwaltungen, aber auch der Bürger selbst. In vielen Teilnehmerkommunen entfacht der Wettbewerb ein regelrechtes Feuerwerk an Ideen zur Verschönerung der eigenen Stadt.

Für den Bereisungstag stellt jede Teilnehmerkommune für die Fachjury eine Bereisungsroute zusammen. Gestaffelt nach der Größe der Kommunen bzw. der Einwohnerzahl widmen sich die Juroren in der Regel fünf bis acht Stunden einer Wettbewerbsstadt. Der Jury von Entente Florale gehören Experten aus den Bereichen Gartenbau, Landschafts- und Sportplatzbau, Stadtentwicklung, Grünplanung, Tourismus sowie Vertreter kommunaler Verwaltungen an.

Honoriert werden die Leistungen im Rahmen einer feierlichen Abschlussveranstaltung im ZDF-Fernsehgarten in Mainz, die in diesem Jahr am 27. August stattfinden wird. Nominiert wird bei diesem Termin auch ein deutscher Stadtvertreter, welcher in den europäischen Wettbewerb Entente Florale ziehen wird.

Teilnehmende Städte im Wettbewerbsjahr 2013:
Aidlingen, Arnsberg, Bad Dürrenberg, Bad Füssingen, Bad Soden, Eschborn, Hagenbach, Kitzingen, Lienen, Losheim am See, Malente, Pfarrkirchen, Schlüchtern, Schweinfurt, Siegen, Trendelburg, Wassenberg, Wölfersheim, Zeven

(zur Verfügung gestellt durch Stadtbürgermeister F.X. Scherrer)

Kommentar schreiben

0 Kommentare.

Kommentar schreiben


Hinweis - Du kannst dies benutzenHTML tags and attributes:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


*