Auswirkungen Entente Florale

Der Wettbewerb Entente Florale hat in diesem Jahr Spuren hinterlassen. Viele Bürgerinnen und Bürger haben die Anregungen aufgenommen und präsentieren sich mit vielen Ideen. Hier 2 Anregungen:

Schwester Theresia hat sich im Hof eine Kräuterspirale gebaut. Mit den beim Umbau der Schlossgärtenstraße angefallenen alten Betonsteine wurde schnell eine Spirale erstellt. Nach einer genauen Anleitung wurden dann Gewürzpflanzen unterschiedlicher Art eingepflanzt und deren Bezeichnung zur besseren Erkennung für Laien auf Steine geschrieben.

Übrigens: Das Buch zur Anleitung erhalten Sie bei der Katholischen Bücherei in der Schloßgärtenstraße.

Schwester Theresia vor Ihrer Kräuterspirale

Schwester Theresia vor Ihrer Kräuterspirale

Eine selbst gebaute Blumenpyramide finden wir in der Schloßgärtenstraße 15. Der Bastler Hugo Ulm hat sogar für die Nachtstunden eine Beleuchtung eingebaut.

Blumenpyramide Ulm

Blumenpyramide Ulm

Die im letzten Jahr gespendete Blumenpyramiden leuchten auch in diesem Jahr wieder mit Geranien der Geranien-Gärtnerei Endisch.

Blumenpyramide

Blumenpyramide

Allen ein herzliches Dankeschön!

F.X. Scherrer
Stadtbürgermeister

(zur Verfügung gestellt durch Stadtbürgermeister F.X. Scherrer)

Kommentar schreiben

0 Kommentare.

Kommentar schreiben


Hinweis - Du kannst dies benutzenHTML tags and attributes:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


*