Freilichtzirkus „Die Rot(z)nasen sind zurück“

Der Freilichtzirkus „Die Rot(z)nasen sind zurück“, der unter der Leitung von Daniela Paul von „Apollon – Führen Erleben Reiten“, über ein Jahr mit 30 teilnehmenden Kindern trainiert hat, wird am Sonntag, 3. Juli 2016 ab 14 Uhr, seine Pforten für den großen Auftritt öffnen.

Neben den Darstellungen der Kinder erwartet die Zuschauer auch ein Auftritt von Deutschlands jüngstem Profiboxer, Leon Bauer aus Hatzenbühl, sowie musikalische Begleitung von Chris Becker – Die Dicken Kinder; Marian Bellaire und Jay Unique.

Für das leibliche Wohl sorgen „Dampfnudeln Emma & Paul“.

Die Kinder wie auch die beteiligten Trainer freuen sich auf viele Zuschauer beim Zirkusauftritt.

Für eine bessere Planung sind wir über eine kurze Anmeldung mit Angabe der Personenzahl unter zirkus@apollon.info dankbar.

Der Eintrittspreis pro Person beträgt 1,– Euro.

Zirkusplakat

Zirkusplakat

(zur Verfügung gestellt durch Stadt Hagenbach)

Brunnenfest in Hagenbach

Drei Tage lang zeigte sich Hagenbach von seiner gastfreundlichen Seite. Zum 10. Brunnenfest waren viele Gäste gekommen um gemeinsam dieses traditionelle Fest zu feiern. Sogar Petrus meinte es relativ gut mit uns Hagenbachern. Nach wochenlangem Regen änderte sich der Himmel und die Sonne schien.

An drei Tagen war Hagenbach für viele Einheimische und Besucher der Nabel der Welt. Mit einem zünftigen Fassbieranstich durch den Vorsitzenden des Festausschusses, Herrn Michael Hutter, wurde das Fest eröffnet. Der Fanfarenzug brachte zur Eröffnung noch Verstärkung anderer befreundeten Vereinen mit.

Mit dem Musikverein Rheingold ging es dann weiter, bevor Stadtbürgermeister Franz Xaver Scherrer anschließend die vielen Gäste begrüßte. Er betonte, wir wollen dieses Fest feiern, traditionsbewusst aber auch zukunftsorientiert mit allen, die uns wieder mit ihrem Besuch beehren. Lebensfreude und Zuversicht sollen zum Ausdruck kommen. Das Brunnenfest, das grenzüberschreitende Festerlebnis in der Südpfalz kann beginnen.

Zu ersten Male war hier in Hagenbach die Robert Ahl Band, die die Stimmung zum Kochen brachte.

Das Rahmenprogramm begann am Sonntag mit einem ökumenischen Gottesdienst auf der Festbühne vor der Kirche, welcher von Pfarrer Alexander Pommerening und Pfarrer Andreas Pfautsch harmonisch gestaltet wurde. Gesanglich wurde der Gottesdienst mit dem Gospelchor „The Good News Familiy“ begleitet.

Der Auftritt der Männerchöre aus Hagenbach, mit den Sängern von den Gesangvereinen: Eintracht, Frohsinn und Liederkranz mit dem Dirigenten Xaver Reichling und Kurt Weiler am Piano zeigte die Möglichkeit auf, gemeinsam zu einem stimmgewaltigen Chor aufzutreten. Das weitere Programm wurde danach von Tanz- und Trommelgruppen aus Hagenbach und Umgebung mitgestaltet. Außerdem standen die „Brunnenputzer“ und die Polkabuben aus Hagenbach auf dem Programm, die sich extra für das Brunnenfest zusammengefunden haben. Dem Abschluss des Abends war der Auftritt der Partyband „Doc Nasty“ vorbehalten.

Der Montag, als Tag der Vereine, Familien und Betriebe begann mit dem Mittagessen, bevor sich die Kinder der Kindergärten Regenbogen, St. Michael und Kinderland mit ihren erfrischenden Tänzen die Herzen der Zuschauer eroberten. Eine Zaubershow rundete das Programm ab, bevor die Berger Showtanzgruppe ihren großen Auftritt hatten.

So richtig fetzig zeigten sich die Albgoischda aus Hagenbach, bevor die Kirchberger dann für die Stimmung bis zum Festende sorgten. Ein grandioses spritziges Feuerwerk sorgte dann für einen glanzvollen und krachenden Festausklang.

Ein Brunnenfest, das viele erfreute, ging wieder zu Ende und kein Besucher, störte der einsetzende Regen um das Fest vorzeitig zu verlassen.

Monatelange Vorbereitungen waren nötig, um das 10. Brunnenfest, das Fest der Bürger für die Bürger zu ermöglichen. Viele waren daran beteiligt und haben viel Freizeit dafür geopfert, unentgeltlich und ehrenamtlich, ganz einfach weil es ihnen Freude macht, an diesem Fest der Gemeinschaft mitzuwirken. HERZLICHEN DANK allen dafür.

Einen herzlichen Dank an die Mitglieder des Festausschusses für die Organisation und Vorbereitung dieses Festes. Mein Dank gilt auch an die Anlieger in unmittelbarer und mittelbarer Nachbarschaft, für ihr Verständnis und ihre Bereitschaft manche Unannehmlichkeiten zu ertragen.

Über 1000 Blumen gestiftet von der Geraniengärtnerei Endisch schmückten die Festmeile und die Bühne. Herzlichen Dank für die Bereitstellung der Blumen

Unser Dank gilt auch an die vielen Sponsoren, ohne deren Unterstützung so ein Fest nicht durchzuführen wäre. Dank an die Sparkasse Germersheim Kandel, der VR Bank Südpfalz, den Pfalzwerken, der Firma Thüga Energienetze, Firma Groke Türen und Tore und Firma. Sommer, sowie vielen weiteren Spendern in jeglicher Art.

Den Gästen aus nah und fern, schön dass sie da waren.
Wir freuen uns auf ein Wiedersehen.

Franz Xaver Scherrer
Stadtbürgermeister

(zur Verfügung gestellt durch Stadt Hagenbach)

Brunnenfest Hagenbach – Bildnachlese

(zur Verfügung gestellt durch Stadt Hagenbach / Bilder: Walter Knöll und F.X. Scherrer)

Brunnenfest 2016: Verkehrsregelung

Sehr geehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger,

aufgrund des bevorstehenden Brunnenfestes, möchten wir die Bevölkerung bereits jetzt darauf hinweisen, dass es während der Festtage zu einigen verkehrstechnischen Einschränkungen kommen wird.

So wird beispielsweise in der Schlossgärten- und Bahnhofstraße ein Parkverbot eingerichtet, damit diese Straßen im Notfall als Rettungswege genutzt werden können. Das Parkverbot für diese beiden Straße ist gültig ab dem 18.06. bis zum 20.06.2016.

Da die Ludwigstraße komplett gesperrt wird, erfolgt hier eine entsprechende Umleitung über die Schlossgärtenstraße. Der Anliegerverkehr ist von der Sperrung ausgenommen. Die Einbahnstraßenregelung für das kleine Teilstück zwischen der VR Bank bis zum Beginn der ersten Sperrbake in der Ludwigstraße, wird für die Dauer der Sperrung aufgehoben. Die Sperrung der Ludwigstraße ist gültig ab dem 15.06. bis zum 21.06.2016. Auch vor und nach Einrichtung dieser offiziellen Sperrung kann es durch den Auf- bzw. Abbau teilweise zu Behinderungen kommen. Wir bitten um Verständnis dieser Einschränkungen.

Brunnenfest 2016: Verkehrsregelung

Brunnenfest 2016: Verkehrsregelung

(zur Verfügung gestellt durch Stadt Hagenbach)

Brunnenfest 2016

Brunnenfest 2016

Brunnenfest 2016

Grußworte zum Brunnenfest 2016
vom 18. bis 20. Juni 2016

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
liebe Gäste aus nah und fern,

die Stadt Hagenbach, das weithin beliebte kleine Zentrum zwischen Rhein, Lauter und Bienwald feiert 2016 wiederum ihr schönstes Fest. Zu den Terminen im Veranstaltungskalender auf die sich wohl jeder hier in unserer Stadt schon lange im Voraus freut, gehört unser Brunnenfest. Das kennen wir schon seit vielen Jahren. Auch in diesem Jahr ist es nicht anders. Wie ein Magnet zieht dieses Ereignis unzählige Gäste an. Besucherinnen und Besucher, Einheimische und Gäste aus nah und fern entdecken die Liebe zu unserer Stadt. Und diese Liebe soll vom 18. bis 20. Juni 2016 erwidert werden.

Seit das Brunnenfest im Jahre 1978 aus der Taufe gehoben wurde, verkörpert es gleichermaßen ein Festival der Heiterkeit, wie auch das Bewusstsein um die reiche geschichtliche Vergangenheit Hagenbachs.

Hinter unseren Festgedanken in diesem Jahr verbirgt sich die Absicht, die Zeit von 1146 bis 2006 ins Bewusstsein der Bürger und der zahlreichen Festbesucher zurückzurufen. Vor 870 Jahren, im Jahr 1146 predigte Bernhard von Cloirvoux bei seinem Besuch in Hagenbach. Im Jahr 1281, also vor 735 Jahren erhielt Hagenbach durch Rudolf von Habsburg den Status einer freien Reichstadt. Und genau vor 10 Jahren wurden Hagenbach wieder die Stadtrechte durch den damaligen Ministerpräsidenten Kurt Beck in einer Feierstunde verliehen.

Hierzu kommt, dass das Geschehen der 3 Festtage genau dort abspielt, wo auch im Mittelalter das städtische Leben pulsierte. Bei der Kirche, dem Schloss, dem Amtshaus, dem Zehnthaus, beim Rathaus, beim mittelalterlichen Schulhaus und beim Brunnen.

Die Kirche und das Rathaus und der vor ihnen vorangestellte Brunnen bilden die imposante Open-Air-Kulisse für die Festbühne. Musik- und Gesangsvorträge, Showdarbietungen nach pfälzischer Art werden beim Brunnenfest für Freude und Sinne und eine beschwingte Atmosphäre sorgen.

Das schon zur Tradition gewordene Brunnenfest, das wir bereits zum 10-male feiern, vereint uns alle bei Musik, Fröhlichkeit und kulinarischen Köstlichkeiten. Fleißige Hände haben vorgesorgt, damit es an nichts fehlen wird. Sie brauchen nur auszuwählen und gute Laune mitzubringen

Ich heiße Sie alle aus nah und fern herzlich willkommen. Die Stadt und die Vereine werden Ihnen über die Festtage gute Gastgeber sein. Über allem sollten Sie nicht vergessen, die Begegnungen und Gespräche mit Freunden und Bekannten und Menschen, die es noch werden können.

Dem bewährten Organisationsteam danke ich herzlich. Der Einsatz hat sich gelohnt. Ohne die vielen Helferinnen und Helfer wäre unser Brunnenfest nicht möglich. Dafür gebührt hohe Anerkennung und Dank.

Traditionsbewusst aber auch zukunftsorientiert wollen wir mit allen, die uns wieder mit ihrem Besuch ehren, feiern. Lebensfreude und Zuversicht sollen zum Ausdruck kommen. Das Brunnenfest, das grenzüberschreitende Festerlebnis in der Südpfalz kann beginnen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Ihr
Franz Xaver Scherrer
Stadtbürgermeister

Programm und Festmeile zum Download (PDF-Dokument; ca. 3,9 MB):

Brunnenfest 2016 Programm + Festmeile

Brunnenfest 2016 Programm + Festmeile

(zur Verfügung gestellt durch Stadt Hagenbach)

Verein der Hundefreunde Hagenbach e.V. Nachlese zum Tag der offenen Tür

Am Sonntag, dem 1. Mai 2016 fand unser traditioneller Tag der offenen Tür statt. Petrus meinte es gut mit uns und so konnten wir – bei frühlingshaftem Wetter – wieder zahlreiche Besucher und Zuschauer auf unserem Vereinsgelände begrüßen. Viele fleißige Mitglieder/innen unseres Vereins sorgten für eine gute Bewirtung unserer Gäste. Unsere kleinen Gäste konnten sich beim „Kinder-Schminken“ mit Annika Blum und dem „Hunde-Taxi“ der Zughunde-Gruppe vom VdH-Friedrichstal bestens unterhalten.

Am Nachmittag haben dann die verschiedenen Übungsgruppen unseres Vereins einen Einblick in die Ausbildung und den Sport mit dem Hund gegeben. Hierbei wurden Vorführungen der folgenden Sparten gezeigt:

Welpen-Lern- und Spielgruppe
Agility (Behändigkeit auf sechs Beinen)
Rally-Obedience (Gehorsamsübungen im Parcours)
Turnierhundesport (Leichtathletik mit Hund)

Ergänzt wurde das Programm durch die Präsentation der Zughunde-Gruppe. Im anschließenden Hunde-Wettrennen wurde der schnellste Hund aus Hagenbach und Umgebung ermittelt. Die Sieger/innen (erste 3 Platzierungen) konnten jeweils einen verdienten Pokal mit nach Hause nehmen.

Besonders stolz sind wir darauf, dass wir an diesem Tag wieder einmal die mögliche Harmonie zwischen Mensch und Hund zeigen durften. Verantwortungsvolle Hundehalter/-führer(innen) haben erneut unter Beweis gestellt, dass auch in der heutigen Zeit ein harmonisches und stressfreies Miteinander möglich ist. Wir bedanken uns bei allen Helferinnen und Helfer, bei allen Mensch-Hund-Teams, bei Thomas Stadler vom VdH-Friedrichstal und bei Susanne Pfirmann, die die tollen Bilder bei dieser Veranstaltung gemacht hat.

Vorankündigung „Tag des Hundes“

Am 5. Juni 2016 (VDH Tag des Hundes) bieten wir ab 11.00 Uhr ein Ganztagestraining in allen Sparten zum Mitmachen an. Interessierte können mit ihrem Hund am „Schnuppertraining“ Agility, Rally-Obedience, Turnierhundesport und Basis (Welpen, Junghunde, Team-Test und Begleithunde) teilnehmen. Voraussetzung ist ein gültiger Impfschutz und eine Tierhalterhaftpflichtversicherung für den teilnehmenden Hund. Besucher und Zuschauer sind herzlich willkommen.

(zur Verfügung gestellt durch Stadt Hagenbach)

Maibaum 2016

Auch in diesem Jahr ragt der Maibaum vor der St. Michaelskirche mit 15 Meter in den Himmel. Die Mitarbeiter des Bauhofes haben den Baum geschält, geschmückt und fachkundig aufgestellt. Ich danke den Männern vom Bauhof und Herrn Derreth für die motorische Hilfeleistung beim Aufstellen des Baumes. Mein Dank geht ebenso an den Musikverein Rheingold für seine musikalische Begleitung. Ein herzliches Dankeschön für das schöne Maigedicht an Doris Schlechta, das von ihr selbst vorgetragen wurde. Allen Helferinnen und Helfern danke ich für die spontane Bereitschaft, die für den reibungslosen Ablauf der Bewirtung zuständig waren.

Maibaum 2016

Maibaum 2016

Hier ein Auszug des Mai-Gedichtes:

Der Maibaum steht nun auch parat
und schaut auf unsere Stadt.
Zwischen Rathaus –Kirche – Brunnen
hat er ja den besten Platz

Wenn seine bunten Bänder wehn,
versprüht er Fröhlichkeit.
und er wünscht uns Allen,
eine schöne Maienzeit.

Ihr F.X. Scherrer
Stadtbürgermeister

(zur Verfügung gestellt durch Stadt Hagenbach)

Sachbeschädigung an der Wandertafel

Am Fahrradweg im Wald, Kreuzung Hagenbach, Berg, Neuburg, wurde letzte Woche die Wanderhinweistafel mutwillig umgefahren.

Beschädigtes Wanderschild

Beschädigtes Wanderschild

Es muss auch am Verursacherfahrzeug ein größerer Schaden entstanden sein. Der Schaden für die Wiederinstandsetzung beläuft sich auf ca. 5.000,- Euro. Strafanzeige wurde gestellt.

Wer kann hierzu sachliche Hinweise über den Verursacher geben.

Bitte bei Bürgermeister Franz Xaver Scherrer Tel. 07273/4183 oder im Rathaus melden.

Franz Xaver Scherrer
Stadtbürgermeister

(zur Verfügung gestellt durch Stadt Hagenbach)

Hagenbach spart Energie und Kohlendioxid – Straßenbeleuchtung auf LED umgestellt

Eine endgültige Bestätigung wird es wohl erst mit der Jahresabrechnung 2016 geben. Doch Stadtbürgermeister F.X. Scherrer ist sicher, dass mit der Umstellung der Straßenbeleuchtungseinrichtung auf LED-Leuchtmittel in Hagenbach die Stromrechnung in den Keller rauschen wird. Bereits 2015 war jedenfalls das prognostizierte Ziel schon in Sichtweite, schließlich erfolgte die Umstellung bereits in den ersten Monaten des Jahres.  

Die Stadt Hagenbach folgt damit zusammen mit der Ortsgemeinde Neuburg innerhalb der Verbandsgemeinde den Ortsgemeinden Scheibenhardt und Berg, die stromsparende LED-Leuchten in der Straßenbeleuchtungsanlage eingesetzt haben.

Der Stadtbürgermeister erwartet sich davon einen Stromverbrauch, der nur noch bei 21% der bisherigen Verbrauchsmengen liegt. Damit werde allein in Hagenbach die CO²-Menge jährlich um über 2.669 Tonnen gemindert. Die Kosten für die Umstellung hatten sich nach der Planung auf 365.000 € belaufen. Tatsächlich waren jedoch nur rund 308.000 € angefallen. Hierauf erhält die Ortsgemeinde einen Zuschuss in Höhe von rund 59.000 € im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundes. Die Amortisationszeit der Investitionen betrug nach der Planung zwischen 6 und 15 Jahren, je nach vorhandenem Lampensystem.

(zur Verfügung gestellt durch Stadt Hagenbach)

Maibaumaufstellung 2016

Maibaum 2016

Maibaum 2016

Am 30.04.2016, wird um 18.00 Uhr der Maibaum vor der katholischen Kirche St. Michael unter Beteiligung des Musikvereins Rheingold gesetzt. Für Essen und Trinken ist gesorgt. Mit einem zünftigen Fassbieranstich wollen wir den 1. Mai begrüßen. An alle ergeht herzliche Einladung.

F.X. Scherrer
Stadtbürgermeister

(zur Verfügung gestellt durch Stadt Hagenbach)